Datenschutz-Bestimmungen

Gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679

Wir informieren Sie, dass die Europäische Verordnung n. 679 vom 27. April 2016 über die Verarbeitung personenbezogener Daten sieht den Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten vor.

Gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679 stellen wir Ihnen folgende Informationen zur Verfügung:

1. Identifikationsdetails des Eigentümers

Inhaber der Datenverarbeitung ist LUXREST VENICE S.a.s. di Barbara Cristina Carron & C., in der Person des vorübergehenden gesetzlichen Vertreters mit rechtmäßigem Wohnsitz in Venedig, Castello 5990 Ponte del Pistor, der per E-Mail unter folgender Adresse kontaktiert werden kann: barbara@luxrest-venice.com oder telefonisch unter folgender Nummer: +39 041 2960561.

Der Eigentümer hat keinen Datenschutzbeauftragten benannt.

2. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten können zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:

a) Vertragserfüllung;

b) Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis;

c) Schutz der vertraglichen Rechte;

d) Versenden von Newslettern per E-Mail, Papierpost oder Instant Messaging.

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung ist der Vertrag oder die ausdrückliche Zustimmung.

3. Datenverarbeitungsmethoden

Personenbezogene Daten werden auf Papier oder mit IT- oder Telematik-Tools verarbeitet und in relevanten Datenbanken gespeichert, auf die nur die Datenverarbeitungsbeauftragten zugreifen können.

Die Verarbeitung kann auch von Dritten durchgeführt werden, die bestimmte Verarbeitungs-, Verwaltungs- oder Instrumentendienste erbringen, die zur Erreichung der oben genannten Zwecke erforderlich sind. Alle Datenverarbeitungsvorgänge werden verwaltet, um die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit personenbezogener Daten zu gewährleisten.

4. Aufbewahrungsfrist für Daten

Die Daten werden für die Dauer des Vertrags oder für einen Zeitraum verarbeitet, der die Erreichung der Zwecke, für die sie verarbeitet werden ("Grundsatz der Erhaltungsbeschränkung" Art. 5, EU-Verordnung 2016/679), oder am Grundlage der gesetzlich festgelegten Fristen. Die Daten werden (mit Ausnahme der ausdrücklichen Zustimmung, die jederzeit widerrufen werden kann) für einen Zeitraum aufbewahrt, der den zur Erreichung des festgelegten Zwecks unbedingt erforderlichen Zeitraum nicht überschreitet, jedoch höchstens 10 Jahre nach der Datenerfassung. Die Daten werden für die in den vorherigen Punkten genannten Zwecke verwendet, um die Registrierungsverfahren bei späteren Kontakten mit unserer Organisation zu beschleunigen, falls Sie in Zukunft unser Gast sein werden.

5. Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der Europäischen Union

Die erhobenen Daten werden nicht in außereuropäische Länder übertragen.

6. Kategorien von Dritten, an die die Daten übermittelt werden dürfen

Der Inhaber der Datenverarbeitung kann Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Themen weitergeben: Banken, Versicherungen und Rechtsinstitute; Büros und Unternehmen, die Unterstützung und professionelle Beratung anbieten; IT-Techniker und Wartungsbetreiber. Falls erforderlich, werden die angegebenen Personen gemäß den geltenden Rechtsvorschriften zu Beauftragten für die Datenverarbeitung ernannt. Die Liste des Datenschutzbeauftragten kann über die in Nummer 1 genannten Kontaktdaten des Eigentümers angefordert werden.

7. Rechte gemäß Artikel 15, 16, 17, 18, 20, 21 und 22 der EU-Verordnung. 2016/679

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie als betroffene Person neben dem Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, auch die nachstehend aufgeführten Rechte haben, die Sie durch eine spezielle schriftliche Anfrage an den Eigentümer der Datenverarbeitung oder an geltend machen können der Datenschutzbeauftragte gemäß Nummer 1.

Art. 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die Datenverarbeitungsinformationen.

Art. 16 – Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Art. 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)​​​​​​​

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen.

Art. 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Art. 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Art. 21 – Widerspruchsrecht​​​​​​​

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. ​​​​​​​

Art. 22 – Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling​​​​​​​

Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

 

Übersetzt mit Google Übersetzer​​​​​​​